Zur Startseite

 

Wie funktionieren Immobilienfonds?

Die Anlage in Immobilien ist für viele noch immer eine sichere Anlage in “echte Substanz” und Sachwerten. An diesem Nimbus des “Beton-Goldes” wird zwar immer wieder durch Skandale und Skandälchen bei einigen Fondsanbietern gerüttelt, aber er wurde lange Zeit nicht wirklich erschüttert. Nachdem aber in den vergangenen Monaten und Jahren immer wieder und immer mehr offene Immobilienfonds vorrübergehend geschlossen oder gar komplett aufgelöst wurden, sieht die gesamte Branche derzeit eher verdrießlich in die Zukunft.

Offene Immobilienfonds heissen deswegen “offen”, weil die Anzahl der Immobilien, die Zahl der Investoren und die Höhe des Anlagekapitals nicht begrenzt, also offen, sind. Bei geschlossenen Fonds investiert eine bestimmte Anzahl von Mitgliedern ein bestimmtes Kapital in eine (oder mehrere) bestimmte Immobilie(n). Geschlossene Fonds waren von jeher ein beliebtes Steuersparinstrument während offene Fonds emrh auf Mietrenditen und Wertsteigerung aus waren.

Themen im Detail:

>>Übersicht Fondsanlagen>>

Informationsdienst für Mitarbeiter von Banken, Sparkassen, Versicherungen, Bausparkassen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen - Fakten und Hintergrundwissen zu Kapitalanlagen und Finanzierungen - unabhängig und verbraucherorientiert

Hintergrundinformationen und unabhängige Finanzvergleiche für Mitarbeiter von Banken und Sparkassen

Girokonten - Tagesgeld - Festgeld - Investmentfonds - Ratenkredite - Immobilienfinanzierungen

Startseite - Kontakt - Datenschutz - AGB - Impressum