Zur Startseite

 

Wie funktioniert Slackline?

Slackline ist eine Art von “Seiltanz” auf einem speziellen Seil, denn im Gegensatz zum altbekannten Seiltanz wie man es beispielsweise vom Zirkus kennt, ist das Seil bei Slackline nicht straff gespannt, sondern eher schlaff (eben “slack”).

Slackline kommt ursprünglich -im weitesten Sinne- aus dem Klettersport. Dabei ist das Seil aber überwiegend knapp über dem Boden oder dem Wasser angebracht (ausgenommen beim sog. “Highline”).

Die Herausforderung beim Slackline besteht darin, auf dem Seil zu bleiben und eine gewissen Strecke zurückzulegen. Weil das Seil nichts straff gespannt ist, schwingt es ziemlich durch. Slackline unterstützt und trainiert vor allem den Gleichgewichtssinn

Informationsdienst für Mitarbeiter von Banken, Sparkassen, Versicherungen, Bausparkassen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen - Fakten und Hintergrundwissen zu Kapitalanlagen und Finanzierungen - unabhängig und verbraucherorientiert

Hintergrundinformationen und unabhängige Finanzvergleiche für Mitarbeiter von Banken und Sparkassen

Girokonten - Tagesgeld - Festgeld - Investmentfonds - Ratenkredite - Immobilienfinanzierungen

Startseite - Kontakt - Datenschutz - AGB - Impressum